Boudoir-Shooting

Boudoir Fotografie: Die Magie des Selbstliebens.

Der Begriff Boudoir stammt aus dem französischen und bezeichnet das Ankleidezimmer. Dies war in der Regel ein elegant eingerichteter Raum, in dem sich die Frau jederzeit zurückziehen konnte. 
Später dann wurde aus dem Begriff ein fotografischer Stil.

Boudoir Fotografie ist eine besondere Art der Fotografie, die sich auf das Einfangen von intimen und persönlichen Momenten konzentriert. Es beinhaltet das Fotografieren von Frauen in romantischen Posen in einem privaten Raum. 
Dabei geht es bei der Boudoir Fotografie nicht um Aktaufnahmen, sondern darum die Schönheit und die Sinnlichkeit der Frau zu zeigen. Eine freigelegte Schulter kann mehr Sinnlichkeit ausstrahlen als Aktaufnahmen.

Das Boudoir-Fotoshooting ist immer ein besonderes Erlebnis. Nicht nur für mich, sondern auch für dich. Boudoir-Fotos liefern nicht nur schöne Bilder – sondern bieten auch die Möglichkeit, einen ganz persönlichen Ausdruck oder ein Gefühl der Zugehörigkeit zu erlangen. Indem man sich mit seinem Körper verbindet und ihn liebt, kann man mehr Akzeptanz für sich selbst entwickeln. Viele Menschen haben positive Ergebnisse mit Boudoir-Fotoshootings erzielt – sowohl psychisch als auch physisch.

Da ein Boudoir-Shooting etwas sehr Persönliches ist, ist mir der persönliche Kontakt sehr wichtig, daher besprechen wir gern alles vorher zum Termin.
Hier kannst du deine ersten Fragen loswerden und ich kann dir alles genau zum Ablauf erklären.

Deine Boudoir-Bilder entstehen in deiner gewohnten Umgebung. Ich komme also zu dir nach Hause, so dass du hier schon etwas Sicherheit gewinnst und dich nicht an eine ungewohnte Umgebung gewöhnen musst. 
Welche Dessous du für das Boudoir-Shooting tragen möchtest, entscheidest du. Es ist ebenfalls deine Entscheidung wie viel Haut du zeigen möchtest. Sinnlichkeit bedeutet nicht gleich das man nackt sein muss. Bei meinen Boudoir-Fotos stehst du im Vordergrund, daher verzichte ich gerne auf irgendwelche Accessoires.

Meine Mission bei einem Boudoir-Shooting:
Dir zu zeigen, wie wunderschön du bist. Deine Persönlichkeit herauszukitzeln, deine „Ängste“ zu nehmen und einzigartige natürliche und authentische Boudoir-Fotos von dir zu machen.

Eure Fragen

Das ist normal – und verfliegt auch ganz schnell, wenn wir uns kennengelernt haben und die ersten Bilder gemacht haben. Während des Shootings zeige ich dir immer mal ein paar Bilder auf meiner Kamera, damit du ein Gefühl dafür bekommst, was und wie ich fotografiere.

In erster Linie gilt: zieh das an, worin du dich wohl fühlst. Dabei ist es ganz egal, ob es Dessous sind, oder ein schönes Nachthemd oder oder oder.
Du kannst dir für unser Shooting natürlich auch verschiedene Outfits bereitlegen. Dabei ist es ganz egal ob du eher sexy, sportliche oder schicke Unterwäsche nimmst. Gut funktionieren immer schlichte Farben, wie Schwarz oder was Helles, wie Weiß. Nicht so knallige Farben sind auch gut und lenken nicht zu sehr ab.

Nein, überhaupt nicht. Du entscheidest wie viel Haut du zeigen möchtest. Die Boudoir-Fotografie ist in der Regel eher angezogener.

Um unnötige Abdrücke von Kleidungen zu vermeiden, bietet es sich an am Tag vor dem Shooting nichts Einschnürendes zu tragen. Hände und Füße sollten sauber und gepflegt aussehen.

Niemals ohne dein Einverständnis. Selbstverständlich ist es super, wenn ich Bilder aus unserem Shooting für Werbezwecke nutzen darf, aber das geschieht nie ohne deine ausdrückliche Zustimmung.

Ja, aber sie werden eher optimiert als bearbeitet. Mir liegt die Natürlichkeit sehr am Herzen und ich möchte niemanden bis zur Unkenntlichkeit retuschieren. Hautrötungen, Pickel, Narben oder ein störender Abdruck werden retuschiert.  Alles andere gehört zu dir und sollte nicht entfernt werden, denn das sind genau die Punkte, die dich ausmachen.

Nach einer Woche erhältst du von mir ein Link zu einer Online-Galerie – diese ist nur für dich bestimmt und wird auch nach einer Woche wieder gelöscht. Hier hast du aber die Möglichkeit deine Bilder hochauflösend herunterzuladen und zu speichern.

Grundsätzlich alle, die etwas geworden sind. Ich bin kein Fan von Mindestangaben von Bildern. Ich gebe dir beim Buchen auch keine Anzahl vor – es kann sein, dass wir in einer Stunde 15 sinnliche Bilder haben oder auch mal 30. 
Du bekommst sie alle von mir optimiert und hochauflösend. Du musst dich nicht für 8 entscheiden und den Rest dazukaufen – sondern es sind alle Bilder im Preis inkludiert.

Ein Boudoir-Shooting kostet bei mir 299 Euro. Inkludiert ist meine Anfahrt innerhalb Berlins. Das Shooting dauert 1-1,5 Stunden und du bekommst alle Bilder, von mir retuschiert.

Blog - alles über Boudoir

19. Dezember 2021

Boudoir-Shooting – erlebe deine Sinnlichkeit

Ich muss sagen: ich liebe Boudoir-Shootings! 🙂 Und möchte auch dich für ein Boudoir-Shooting bei mir begeistern und werde dir alles was du über ein...

Weiterlesen